Der Beat der Frohnauer Frohnaturen

Ich glaube, meine Eltern nannten so etwas Beat Musik. Die Snøffeltøffs selbst nennen es Garage Rock oder eine Art von Urban Folk Sound. Jenseits der Benennung ist es zweifellos ein ziemlich cooler Sound auf dem neuen Album der Snøffeltøffs. Das Ding heißt "Frohnau" und geht nach vorne mit einem unüberhörbaren Sixties-Sound.
"Frohnau" ist ein herrlich schnörkelloses Album mit schönen Gitarren und alten Orgeln. Das Trio aus der Berliner Vorstadt ist ganz weit weg von überproduzierten Sounds und geschmacklosen Kompromissen. "Frohnau" ist ab morgen auf dem Markt. Auch in schwarzem und orangefarbenem Vinyl! Ab morgen sollte jeder von euch "Frohnau" zum Frühstück hören und von unseren Vorstädten träumen.

www.snoffeltoffs.tumblr.com

Swutschers Vorweihnachtsbums

Wer hatte jetzt nochmal am 24.12. Geburtstag? Der Affenkönig? Nein...oder...hat Walt Disney doch was mit Weihnachten zu tun? Vielleicht feiern die Jungs von Swutscher im neuen Clip gar nicht Weihnachten? Doch doch, das sieht schon so aus wie man das von alljährlichen Familienweihnachtsfeiern kennt.
Die ganze Sauerei wurde in Szene gesetzt vom französischen VHS-Glitch-König Romain Duplessier aka The Attic Video. Das verleiht dem unappetitlichen Video diese typische 70er Super8 Ästhetik, die perfekt zum Sound von Swutscher passt. Darüber hinaus besitzt "Affenkönig" eine deutliche Agressivität, die schließlich eine der häufigsten Gefühlsregungen zu Weihnachten ist. Oder nicht?
Egal. "Affenkönig" ist die neueste Single aus der kommenden EP "Senf", welche Swutscher für den 14. Februar ankündigt. Bis dahin habt ihr es hinter euch gebracht. Frohes Fest!

www.swutscher.limitedrun.com

 

Endlich was los: montage mit Kloppe

Tendenziell haben Montage etwas Häßliches. Das trifft nicht für die Hamburger Band montage zu, die sich selbstredend nicht scheiße finden und deshalb diesen Namen wählten. Aber es scheint, dass die Montage für montage nicht diesen typischen Wochenstartcharakter haben wie für den Normalverbraucher, den Otto.
Die ordinäre Arbeitswelt gehört offensichtlich nicht zur Lebensrealität der montage, was sich in Textzeile wie "Friss deine Pflicht!" manifestiert. Diese Haltung gab es bereits vor 40, 50 Jahren, genauso verpackt in treibendem Punk. Man möchte sich gar nicht vorstellen, wieviele der damaligen Hörer heute in leuchtend brauner, deutscher Durschschnittsunzufriedenheit agieren. Deshalb heißt die Maxime für das erste Album der montage: Reden ist Gold, Schweigen ist scheiße!
"pool ohne rand" ist seit letzten Freitag am Start und versammelt 10 Songs, die sich hervorragend zum Partycrashen eignen, bei erfolgssatten Millenials genauso wie bei saturierten Best-Agern.

www.montage-montage.bandcamp.com

Keine wie Isobel Campbell

Die Frau ist bereits sehr lange im Geschäft und hat schon einiges in ihrer Vita stehen. Vor vielen Jahren gründete sie die legendäre Indie-Kapelle Belle & Sebastian. Später zog sie jahrelang mit Mark Lanegan durch die Länder, in der Hand die leuchtende Americana-Fackel.
Als Isobel sich schließlich entschied, wieder ein Solo-Album zu produzieren, verabschiedete sich das Label in die große Vergänglichkeit. Frau Campbell stand mit fertigem Album, aber ohne Plattenfirma da.
Jetzt hat es doch noch geklappt. Isobel Campbell unterschrieb beim britischen Label Cooking Vinyl und am 25. Januar 2020 kann nun endlich "There is no other" erscheinen. Eine Sammlung feiner Popsongs, mal mit Folk-Einfluss, mal elektronisch und manchmal ein mit ein wenig Sixties-Feeling. Wie die neueste Single "Hey world".

www.isobelcampbell.com

Ringringring. Hier spricht der Mann auf dem Mond.

DJ Shadow gilt seit 1996 zur Creme de la Creme der amerikanischen HipHop-Szene. In diesem Jahr veröffentlichte er sein Debüt "Endtroducing...", das komplett aus Samples bestand. Seitdem ist der Kalifornier eine Ikone des instrumentalen HipHops.

Jetzt ist tatsächlich ein neues Album da! Es heißt "Our pathetic age" und wurde kürzlich bei Mass Apeal veröffentlicht. Josh Davis, wie DJ Shadow bürgerlich heißt, hält "Our pathetic age" für sein größtes und ambitioniertes Album bis dato. Eine Ansage, die untermauert wird durch den ersten Clip zum Album. "Rocket fuel" geht ab wie selbiges, featured De la Soul und kommt mit einem sehr witzigen Video, das uns zeigt, wie das wirklich war mit den ersten Menschen auf dem Mond 1969. Nehmt euch 3:46 Zeit und genießt.

www.djshadow.com

Die Cigaretten viberiden mit Verve

dieCigaretten VibeRide coverWir haben euch bereits mehrmals den Cigaretten vorgestellt, denn ihr seid es: Das potentielle Publikum für diese Noisepunk-Kapelle aus Hamburg. Nach den diversen Singles, die wir euch in den letzten Monaten wie Honig ums Maul schmierten, ist es nun endlich soweit. Das erste Album der Cigaretten ist morgen da.
"Vibe Ride" (englisch: Vibe Ride) sagt jeglicher Zeitgeschichte den Kampf an, in dem "Vibe Ride" erst gar nicht kämpfen geht, sondern sich einzig auf den Vibe fokussiert - wäre da nicht der Ride. Manchmal muss man eben manches verlieren, um zu gewinnen. Doch das sind alles bürgerliche Kategorien. Denn was ist Vibe ohne Fluss? Das Album klingt wie eine BMX-Tour durch eine Vorstadt von Globalia, sagen die PR-Fuzzis der Band.
Das können wir bei unruhr nicht besser formulieren (echt nicht!).

Bei bandcamp könnt ihr noch einmal die vielen Vorab-Veröffentlichungen der Band hören, dann schließlich das Album kaufen und viberiden.

FÆM auf dem Weg zum Ruhm

Drei Hamburger Jungs stecken hinter FÆM. Schon mit 15 haben sie die erste eigene Band gegründet. Der große Erfolg lässt augenblicklich noch auf sich warten. Auch ein Auslandsjahr in Kalifornien war sicher prägend aber wenig auskömmlich. Jetzt sind die Drei zurück und natürlich in Berlin gelandet.
Steht nun der große Sprung an? Die Single "Keep me up" hört sich fast so an. Ein kleiner Electropop-Reggae-Song mit Hip Hop Anklängen und West Coast Harmonien. "Keep me up" klingt als hätte ein einflussreicher Producer gesagt: Aus euch mache ich was!
Da ist Potential, finden wir auch bei unruhr. Es stellt sich Frage, wohin es die begabten jungen Männer damit treibt. FÆM sollte man in nächster Zeit auf dem Schirm haben und genau beobachten.

www.facebook.com/faemmusic

Kennt ihr Balbina?

Im Vorprogramm von Grönemeyer, Deutscher Musikautorenpreis und letztens ein Konzert in der Elbphilharmonie mit dem Deutschen Filmorchester Bablesberg. Balbina ist eigentlich viel zu bekannt, um Geheimtipp zu sein.
Aber die Musik der Berlinerin ist eben kein Pop zum morgendlichen Zähneputzen. Es ist Pop geprägt von positiver Anstrengung, Pop mit Tiefengefühl, der Wut genauso einbindet wie Hoffnung.
Am 10. Januar wird Balbina ihr viertes Studioalbum veröffentlichen. "Punkt" erscheint auf Balbinas neuem, eigenen Label Polkadot und markiert damit einen weiteren Schritt der Emanzipation. Schon jetzt gibt es die erste Single "Kein Ende". Was woll man dazu sagen? Wow...Hammer....würde passen.

www.balbina.fm

Gruß und Kuss

Seine Lieder heißen "Junge", "Mädchen", "Tränen" und "Angst". Er heißt Haller. Kommt aus Berlin und seine Musik ist ein bisschen Schlagzeug, ein wenig Bass und ein paar Gitarren. Das ist alles absolut unaufgeregt und schärft möglicherweise genau deshalb deine Aufmerksamkeit als Hörer.
Der Typ ist blass, rotblond, aber jubelt euch in seinen Songs auffällige Alltagsweisheiten unter. Er will euch Belanglosigkeit vortäuschen, aber nach kurzer Zeit, hängt das Gesungene fest im Hirn. Wenn Haller sagt, jeder Song sei wahr, dann glaubt man das auch. Und manchmal lässt er die Sau raus..na ja ein bisschen... und klingt fast funky.
Morgen kommt Hallers Debüt-Album "Kuss". Gefüllt mit 13 Kleinoden. Bemerkenswert beachtenswert.

www.hallermusik.de

Bang bang bang! Und Romeo...

Jetzt ist es endlich soweit. "A heartbreaker's guide to the galaxy" ist raus! Nach mehrfachem Verschiebens der Veröffentlichung des Debüt-Albums von Bang Bang Romeo ist es seit der letzten Woche in den Regalen. Das mit dem Album hat sich ein wenig hingezogen, ging jetzt so gar nicht bang bang, aber die sehr britische Band ist entschuldigt. Schließlich haben sie ausgiebig getourt und waren u. A. das Vorprogramm zur Stadiontour von Pink.
Das sieht man der letzten Video-Veröffentlichung an. "Love yourself" ist an vielen Orten der Pink-Tour entstanden, wie z. B. Im Berliner Olympiastadion. Bang Bang Romeo haben also abgeliefert und auch das späte Album ist eine Wucht. Das knallt, das schreit und gönnt euch keine ruhige Minute.
Wenn Soul tatsächlich Seele meint, dann bekommt ihr bei "A heartbreaker's guide to the galaxy" davon im Überfluss. Das Trio haut raus und Stars Walker singt sich die Seele aus dem Leib.
Es gibt nicht wenige Experten, die dieser Band eine große Zukunft voraussagen.

www.bangbangromeo.com