Schwarz-Weiß

Seit 2007 stehen The Ruffcats für gediegenen Bandsound. Diese Funksouljazzband hat unzählige Künstler und Künstlerinnen begleitet und eindrucksvoll den Rücken gestärkt.
Nun haben sie sich nicht zum ersten Mal mit RAH zusammen getan. Der nigerianische Rapper ist inzwischen in Berlin zuhaus und hat sich dort einen Namen gemacht. The Ruffcats und RAH haben aus sporadischer Zusammenarbeit ein Albumprojekt gemacht. Das Debütalbum "Orile to Berlin" von RAH & The Ruffcats wird im Sommer bei Sonar Kollektiv erscheinen.
"Agidi" ist die erste Single daraus und es ist eine echte Granate geworden. Hier verbindet sich die Klasse der Ruffcats mit dem Talent von RAH zu unwiderstehlichem Afrofunk in kutiesker Ausprägung. Also wirklich: Wenn das Fela, der Godfather des Afrobeats, noch hören könnte, wäre er neidisch. Und würde vermutlich The Rufcats zu seiner Hausband machen.
Das Video in Berliner s/w-Ästhetik tut sein Übriges und macht "Agidi" zu weitaus mehr als einem Appetithäppchen für das kommende Album.

www.ruffcats.de